Startseite  Sehenswertes 

Thrakische Grabstätte

Im Zentrum von Bulgarien befindet sich ein echtes UNESCO-Weltkulturerbe. Im Park Tyulbeto, im sogenannten Tal der Rosen, befindet sich die thrakische Grabstätte.

Die Thraker

Die Grabstätte ist eine Hinterlassenschaft der Thraker. Diese haben eine große Volksgruppe dargestellt, die während der Antike zur Zeit der alten Griechen den gesamten Balkan besiedelte. Aber das Volk ist noch älter als die Antike. Schon die Griechen bezeichneten die Thraker als ein altes Volk.

Die Hinterlassenschaften der Thraker waren nach ihrem Verschwinden allerdings lange verschollen. Elementare Rückschlüsse auf dieses Volk konnte man erst 1982 ziehen, als Archäologen im Nordosten von Bulgarien an die 40 Grabstätten und über 100 Siedlungen sowie Heiligtümer freilegten. In den Grabstätten der Thraker fanden die Forscher dabei sogar einen echten Goldschatz.


Das Grab von Sveshtari

Zum Weltkulturerbe schaffte es am Ende eines der bedeutsamsten dieser Gräber. Das Grab von Sveshtari ist die Ruhestätte eines thrakischen Königs, welche heutzutage für Besucher geöffnet ist.

Von Mittwoch bis Sonntag können Besucher im Königsgrab nicht nur den König selbst, sondern auch seine Frau, unzählige Grabopfer und einige Pferde bestaunen.



Unterkünfte in Bulgarien

Booking.com

Pauschalreisen nach Bulgarien

Unterwegs in Bulgarien