Startseite  Land und Leute 

Wirtschaft

Die Marktwirtschaft Bulgariens ist Teil des europäischen Binnenmarktes und stützt sich hauptsächlich auf Dienstleistungen, gefolgt von der Industrie - insbesondere Maschinenbau und Bergbau - und der Landwirtschaft.

Die Wirtschaft läuft allerdings recht schlecht. Bulgarien ist das Land mit dem niedrigsten Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner in der EU. Dieses betrug im Jahre 2019 8.680 Euro pro Person. Passender Vergleich wäre hier Malta, wo das BIP pro Person bei 26.350 Euro im Jahre 2019 lag. Auch die Armutsquote in Bulgarien ist recht hoch. Während man in Deutschland als arm gilt, wenn man weniger als 892 Euro pro Monat zur Verfügung hat, ist dieser Betrag ist in Bulgarien deutlich niedriger. Hier muss eine Person unter 179 Euro pro Monat an Einkommen haben, um als arm zu gelten. Trotzdem ist die Armutsquote des Landes mit 22% nicht gerade niedrig. Diese Zahl stammt aus dem Jahre 2018 und lässt trotzdem einen Aufschwung andeuten - im Vorjahr lag die Quote nämlich noch bei 29%.

Generell ist die Wirtschaft von Bulgarien auf dem Weg nach oben. Das Bruttoinlandsprodukt des Landes steigt seit Jahren Stück für Stück an. Die Prozentzahl an Arbeitslosen sinkt wiederrum, genau wie die Staatsverschuldung.



Unterkünfte in Bulgarien

Booking.com

Pauschalreisen nach Bulgarien

Unterwegs in Bulgarien